By 22. November 2013 Read More →

50. Todestag Clive Staples Lewis.

Heute vor einem halben Jahrhundert starb nach einem erfüllten Leben der englische Schriftsteller Clive Staples Lewis. In Deutschland v.a. bekannt als Verfasser der Fantasy-Kinder-/Jugendbuchreihe „Die Chroniken von Narnia“, war er hauptsächlich ein streitbarer Philosoph, Essayist und konservativer Christ. In vielen Büchern befaßte er sich mit den Grundlagen des christlichen Glaubens, stritt wider die Irrlehren von Sozialismus und Liberalismus und verfocht eine skeptische, aber dennoch dem Menschen zugewandte Anthropologie:

„Man könnte meinen, daß alle Menschen so gut wären, daß sie an der Regierung teilhaben sollten und so klug, daß der Staat auf sie hören sollte. Dies ist meiner Ansicht nach eine falsche, romantische Auffassung von Demokratie. Auf der anderen Seite kann man den gefallenen Menschen für so gefährlich halten, daß man ihm keinerlei unverantwortliche Macht über seine Mitmenschen anvertrauen sollte. Dies halte ich für den wahren Grund der Demokratie. Ich glaube nicht, daß Gott eine egalitaristische Welt geschaffen hat.“

Im nächsten Heft der Zeitschrift Sezession (Nr. 57) erscheint ein fundiertes Autorenportrait, daß auch die philosophische Positionierung und den steinigen Lebensweg Lewis‘ vom atheistischen Sozialisten zum konservativen Christen beleuchtet. Bestellungen hier: http://www.sezession.de/zeitschrift/vertrieb-heftbestellung

Weitere Informationen zu C.S. Lewis (englisch): http://www.cslewis.org

Posted in: Kommentar

Comments are closed.