By 17. Juni 2013 Read More →

Hexenjagd in Karben

Der Kampf gegen Rechts trägt mittlerweile sehr merkwürdige Blüten. Unter der Regie der Union in Karben wurde am vergangenen Donnerstag, den 13.6, hat sich in Karben ein „Bündnis gegen Rechts“ gegründet. Mit im Boot sind Aktivisten der selbsternannten „Antifa“, die Jungsozialisten Karben, die SPD, Ditib und andere durch die populistische Kampagne verunsicherte und geblendete Bürger. Anlass war die Eröffnung der Projektwerkstatt Karben durch Andreas Lichert, der im vergangenen Monat durch seinen Vortrag über die Euro-Krise die Argumente der „Euro-Retter“ zerpflückt hat (Warum Deutschland nicht vom Euro profitiert).

Die Projektwerkstatt Karben soll ein Treffpunkt, Werkstatt und Plattform für politisch und gesellschaftlich Engagierte, vor allem junge Menschen sein, denen unser Gemeinwesen am Herzen liegt. Dabei wird betont, dass die Werkstatt für alle nicht extremistischen Personen und Parteien eine offen ist. Die Projektwerkstatt soll ein Ort sein, an welchem offene und hart geführte Diskussion, über alle ideologischen Grenzen hinweg, statt finden sollen. Eine demokratische Gesellschaft benötigt heutzutage mehr den je solche freie Diskussionsplattformen. Denn der Boden des Konformismus und Gleichmacherei, den das „Bündnis gegen Rechts“ verteidigt und weiter zu etablieren versucht, erzeugt keine freie, mutige und selbst denkende Menschen, die auch Situation über Grenzen der eigenen Weltanschauung hinweg beurteilen können, um neue Lösungsansätze, frei von ideologischen Schranken, für die Probleme unserer Gesellschaft im 21. Jahrhundert zu finden.

Posted in: Kommentar

Comments are closed.