By 24. September 2012 Read More →

Wahlbeteiligung und Erfolg der Grünen


So lautet die Überschrift eines SpOn Vorab-Artikels. Daraufhin habe ich mir die Ergebnisse der Landtagswahl 2011 betrachtet und wollte nachprüfen, ob Güllners Behauptung auch hier zutrifft. Vorweg: die Antwort ist Nein. Es konnte lediglich eine sehr schwache (rho=-0,37) Korrelation zwischen dem Nicht-Wähler-Anteil und der Linkspartei festgestellt werden. (Landtagswahlen_NichtwaehlervsParteien.pdf).

Anschließend habe ich noch die Ergebnisse der Parteien miteinander verglichen. Hier gibt es einen deutlichen Zusammenhang zwischen dem Erfolg der CDU und den Grünen bzw. der SPD (rho > 0,7) (Landtagswahlen_ParteienvsParteien.pdf).

Zur Interpretation des Parameters rho: Spearman’s Rho 

Beizeiten gibt es auch noch die interessantere Analyse zu den Gemeindewahlen.

Posted in: Kommentar

3 Comments on "Wahlbeteiligung und Erfolg der Grünen"

Trackback | Comments RSS Feed

  1. Michael Kramer sagt:

    „Zusammenhang zwischen nicht-wählen und der Partei die Linke festgestellt werden.“

    da müssten die Grünen stehen.

  2. Simon sagt:

    Nein, denn zwischen dem Nicht-Wähler-Anteil und den Grünen gibt es hier keinen Zusammenhang, sondern nur ein schwacher zu der Partei die Linke.

  3. Michael Kramer sagt:

    Ah ok, kapiert 😉 Ist aber auch ein wenig missverständlich formuliert.

    Trotzdem danke für die Analyse!